Pflasterstein & Pfirsichbowle

Nöstlinger-Geschichten für Erwachsene

„Lieserls Zimmerlinde hat ihr geklagt, dass sich ihr unterer Teil, der im Topf vergrabene, recht einsam fühle und nach einem Haustier sehne.“

1/14



Wir wachsen und wuchern, wir suchen einen Platz zum Wurzeln-Schlagen, aber stillhalten wollen wir auch nicht. Wir wissen gar nicht, was wir wollen – einen Mensch-zum-Dableiben, eine andere Welt, ein anderes Ich.

Vier Frauen, ein Hund und eine Zimmerlinde begeben sich in und mit Geschichten von Christine Nöstlinger auf die Suche nach ihrem Platz in dieser Welt, in die sie noch nicht ganz hineingewachsen sind.

Gemeinsam mit dem Publikum sucht eine Leserin in den Geschichten „Was wäre wenn“, „Hugos Dritte große Liebe“ und „Gugurells Hund“ nach Hinweisen auf die Person, die im Nöstlinger-Lesebuch Notizzettel hinterlassen hat – und stößt dabei auf abstruse Vorstellungen vom Leben und vom Frausein, auf schwere Gedanken und auf die Frage, was es denn braucht, zum Glücklichsein. Wenn es ihr zu viel wird, klappt die Leserin das Buch kurz zu. Aber dann wieder auf. Denn das Aufdecken ist eben eine Leidenschaft.

Eine tänzerisch-spielerische Coming-of-Age-Story für alle, die zwar groß geworden sind, aber noch nicht wirklich Wurzeln geschlagen haben.

 

2020 wanderte das Stück quer durch Wien, im Februar bei Ortnerbücher in der Josefstadt, im März in der CARLA Mittersteig in Margareten, im Juli im 48er Tandler in Margareten - 

mit einem großen Finale bei Sonnenuntergang über den Dächern Wiens OBEN am Urban-Loritz-Platz!

©2020 Phunkenwerk. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now